Ev.-Luth. Dietrich-Bonhoeffer-Gemeinde

Der Posaunenchor der Dietrich-Bonhoeffer-Gemeinde feiert sein 30jähriges Bestehen!

Die Anfänge des Chores liegen ein wenig im Dunkeln. Ca. 1986 begannen einige Bläser der Kleefelder Petrigemeinde auch gelegentlich in der Dietrich-Bonhoeffer-Kirche im Gottesdienst zu spielen.

Spätestens Anfang 1987 hatte sich dann hier ein selbstständiger Chor etabliert, der zuerst von Rolf Gaedeke geleitet wurde. Schon bald übernahm Jürgen Löhlein die Leitung. Über 25 Jahre arbeitete er mit dem Posaunenchor, der im Laufe der Jahre auf rund 20 Mitglieder 
anwuchs, viele aus anderen Gemeinden. Nach seinem Tod am Silvesterabend 2014 übernahm Claudia Rittmeier die Leitung. Zusätzlich zu den wöchentlichen Proben gibt es regelmäßige Probenwochenenden, die gerne wahrgenommen werden. Ein- oder zweimal im Jahr fährt der Posaunenchor ein Wochenende lang in eine Bildungsstätte, um dort in Ruhe neue Stücke einzustu- dieren und die Gemeinschaft zu pflegen. So waren wir im letzten Jahr in Loccum und im Michaeliskloster Hildesheim.

Auch einige Reisen hat der Posaunenchor bereits unternommen, u.a. nach Finnland, Frankreich und ins Elsass. Unsere Hauptaufgabe ist natürlich die musikalische Gestaltung von Gottes- diensten. Ca. einmal im Monat spielen wir in der Dietrich-Bonhoeffer-Kirche und viele von Ihnen werden uns dort schon gehört haben. Aber auch in ande- ren Gemeinden haben wir schon Gottesdienste mitgestaltet. Für uns ist es immer wieder spannend, in anderen Kirchen zu spielen. So haben wir im letz- ten Jahr nicht nur die Matthias- und die

Sie am Sonntag hören können: Am Sonntag um 10.00 Uhr gibt es einen Festgottesdienst in der Dietrich-Bon- hoeffer-Kirche. Anschließend spielen wir unsere Lieblingsstücke in einer ca. halb-stündigen Matinee. Beim Sektempfang mit leckeren Schnittchen können Sie danach mit uns ins Gespräch kommen. Beim Zuhören und bei Gesprächen muss es allerdings nicht bleiben: Wenn Ihnen unsere Musik gefällt, machen Sie doch einfach bei uns mit! Vielleicht haben Sie vor vielen Jahren schon einmal ein Blechblasinstrument gespielt und könn- ten sich einen Wiedereinstieg vorstellen? Oder Sie haben einfach Lust, etwas Neues auszuprobieren?

Wir freuen uns auf Sie am 23. April! Claudia Rittmeier