Ev.-Luth. Dietrich-Bonhoeffer-Gemeinde

Erster Hinweis

Sommerfreizeit für Jugendliche im Alter von 13 – 17 Jahren

Kroatien/Istrien  07.07. -18.07.2018; Kosten 570 Euro - 

Kontakt Thomas Holzvoigt,    E.Mail  Holzvoigt@gmx.net        Telefon 57 32 40

 



Fahrradprojekt mit den Sprintklassen

Die Schüler der Klasse FW 26a der Berufsbildenden Schule 14 in Hannover haben ein Projekt zum Thema Nachhaltigkeit an ihrer Schule geplant. Dabei verhalfen sie einer Flüchtlingsklasse zu mehr Mobilität in und um Hannover, indem sie den Flüchtlingen, gemeinsam mit freiwilligen Spendern und dem evangelischen Flüchtlingsnetzwerk der Diakonie Hannover, Fahrräder zur Verfügung gestellt und ihnen die deutschen Verkehrsregeln näher gebracht haben. 

 Hannover. Im Rahmen eines Schulprojektes, welches jedes Jahr in den zwölften Klassen der BBS 14 durchgeführt wird, haben sich 6 Schüler der Klasse FW 26a etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Nicht nur die Nachhaltigkeit stand im Vordergrund, sondern auch die Integration der Flüchtlingsschüler der BBS14. Denn Integration ist in der heutigen Zeit ein sehr wichtiges Thema unserer Gesellschaft. So entstand das Projekt „ Fahrradprojekt mit den Sprintklassen“. Die Schüler wollten es ermöglichen, dass jedem Schüler der Sprintklassen ein Fahrrad zur Verfügung steht und dass sie sich an der Schule integriert fühlen.

Die Projektgruppe hat sich darum gekümmert, Fahrräder zu organisieren, welche zum Teil gespendet und zum anderen Teil von der Diakonie Hannover ausgeliehen wurden. Das Ziel bestand darin, gemeinsam mit dem Fahrrad zum Maschsee zu fahren. Verpflegung durfte bei dem Ausflug natürlich auch nicht fehlen. Die finanziellen Mittel für die Lunchpakete wurden von der BBS 14 gestellt.

Doch dieses Event wäre ohne das evangelische Flüchtlingswerk der Diakonie Hannoverwahrscheinlich kaum zu realisieren gewesen. Deswegen gilt besonderer Dank nicht nur den Spendern der Fahrräder und der BBS 14, sondern in erster Linie dem Flüchtlingsnetzwerk. Gemeinsam mit der Projektgruppe hat sich ein Team um Herrn Hahn von dem Flüchtlingsnetzwerk, bestehend aus freiwilligen Helfern an einem Samstag-Vormittag getroffen, um die Räder voll funktionsfähig und verkehrssicher zu machen.

Die dort vorhandenen Fachkenntnisse in Sachen Zweiradmechanik waren unerlässlich für die gesamte Durchführung der Fahrt zum Maschsee.

Zudem war Herr Hahn mit der mobilen Fahrradwerkstatt jederzeit erreichbar, um der Gruppe auf der Abschlussfahrt Hilfe zu leisten, falls ein Fahrrad eine Panne gehabt hätte. 

Die Abschlussfahrt am Freitag, den 03. März 2017, war ein voller Erfolg.

Alles verlief reibungslos und sogar das Wetter spielte mit.

Einige Schüler der Flüchtlingsklassen konnten sich über ein neues Fahrrad freuen, welches ihnen im Nachhinein geschenkt wurde.

 



Ev. luth. Dietrich Bonhoeffer Kirchengemeinde Roderbruchmarkt 18 – 20627 Hannover

Sonntag, den 30.04.2017;  10:00 Uhr -  Gottesdienst und Vernissage
Bilder der Konfirmandinnengruppe 2016/2017

In den vergangenen Wochen entstanden im Konfer große Fensterbilder für  unsere Kirche.                                                                                                                                                     Das Glaubensbekenntnis und das Vater Unser waren dazu die Grundlage.
Die Umsetzung:  Acryl auf Folie.                                                                                                                                               Mit einer speziellen Technik haltbar gemacht, gerahmt und  aufgehängt.
Auch im Foyer hängen für vier Wochen Bilder der Gruppe zum Thema 
„ Die Gruppe und ich – ich und die Gruppe“.
Freuen Sie sich auf Farbe, auf Ausdruck und lassen Sie sich von der Kreativität beeindrucken. 
Kommen und sehen -  sehen und staunen – staunen und fragen.
Im Anschluss an den Gottesdienst haben Sie die Möglichkeit zum Gespräch mit den Künstlern und Künstlerinnen.   Und Tee, Kaffe,  Keks und Saft gibt es auch.
Ev. luth. Dietrich Bonhoeffer Kirchengemeinde                    Roderbruchmarkt 18 – 20627 Hannover



Und das war bisher:




Liturgische Nacht
Gründonnerstag, den 13.04.2017; 19:00 h
Karfreitag, den 14.04.2017; 08.00 h
Nach dem Abendmahl geht Jesus mit seinen Jüngern auf den Ölberg.                                                                                   Er braucht Stille, er braucht Besinnung,  er braucht Kraft für das was vor ihm liegt.                                                                Er betet und er bittet seine Jünger mit ihm wach zu bleiben -  mit ihm verbunden zu sein. 
Die „Liturgische Nacht“ nimmt diese alte Tradition auf.  Eine Nacht wach zu sein -                                                        ,          in Gedanken anderen nahe zu sein.  Miteinander wach sein – und sich gegenseitig stärken.
Zu Beginn jeder vollen Stunde gibt es einen Stundenimpuls.  Näheres dazu umseitig.
Wer sich auf die ganze Nacht einstellt, sollte eine Decke oder einen Schlafsack dabei haben, falls dann doch die große Müdigkeit kommt.

Minderjährige brauchen für die Teilnahme eine schriftliche, formlose Erlaubnis der Eltern.
Getränke und Imbiss werden in der Nacht bereit gestellt.
Dieses Nacht-Angebot richtet sich an alle Altersgruppen ab 13 Jahren.




Ev. luth. Dietrich Bonhoeffer Kirchengemeinde                                  Roderbruchmarkt 18 – 20627 Hannover

Liturgische Nacht
geplanter Ablauf
19:00 ankommen -  Passahmahl
20:00 Abendmahlsfeier -  Gottesdienst 
21:00 Judas -  bin ich es?
22:00 ich bin sprachlos -   Schweigestunde
23.00 schlechtes Gewissen
24.00 auf dem Ölberg im Roderbruch
01:00 der tote Junge von Bodum
02:00 ich würde lieber die Augen zumachen
03:00 das Leid  und das Mitleid der Welt
04:00 es bleibt nicht dunkel
05.00 es wird wieder heller
06:00 die Dunkelheit ist besiegt?
07:00 in den neuen Kar-FREI-TAG gehen
Wer mag, kann auch zeitweise teilnehmen.                                                                                                                             Als Beispiel:                                                                                                                                                                              die ersten Stunden dabei sein und dann nach Hause gehen.




Ev. luth. Dietrich Bonhoeffer Kirchengemeinde                                  Roderbruchmarkt 18 – 20627 Hannover


Theaterarbeit  in  Dietrich Bonhoeffer

MUT 10
Jugendlliche 13 – 16 Jahre        mittwochs, 19:00  -  ca 20:15
Theater ist immer ein offener Prozess :  und „es“ entsteht.
Das Stück „Mütze“  wird im Juni 2017  aufgeführt
Interessierte dürfen gerne mal vorbeikommen

MUT 21 neu ab März 2017;  entstanden aus MUT 19
Junge Erwachsene im Alter von18 – ca 25 Jahren sind eingeladen
donnerstags ab 19:00 Uhr ankommen   -  ab 19:30 experimentieren – spinnen – proben
Bis zum Sommer werden wir uns mit den  möglichen Inhalten und Aussagen eines neues Stückes beschäftigen.   Nach der Sommerpause wird es dann mit ersten Skripten und Proben weitergehen.                                                                                                 Die Aufführungen sind für das Jahresende, oder den Jahresbeinn 2018 angedacht.                                                 Mehr dazu im nächsten Flyer oder:
Thomas Holzvoigt, P. und Theaterpädagoge        Milanstr. 121       30627 Hannover                                               Telefon  57 32 40        E.Mail Holzvoigt@gmx.net




Ev. luth. Dietrich Bonhoeffer Kirchengemeinde                    Roderbruchmarkt 18 – 20627 Hannover

„Mit Laib und Seele“
….schreibt man das nicht Leib und Seele?
Eigentlich schon – aber hier geht es  um einen Brotlaib.
Einmal im Monat zusammenkommen.                                       Bei einem Laib Brot und Käse,  Wasser und Wein.
Einmal im Monat zusammenkommen.                                                                               Mit anderen Menschen, jung und alt, über Gott und die Welt ins Gespräch kommen.
Einmal im Monat zusammenkommen.                                                                           Wie ist das eigentlich mit Kirche, mit Glauben, mit dir und mir?
Fragen fragen – auf der Suche nach Antworten. Sich gemeinsam stärken. 
Eben mit Laib und für die Seele.

April   27.04.2017                   Immer diese Hiobsbotschaften……                                         Woher kommt das eigentlich – wer war denn eigentlich dieser Hiob?                                   Eine alte Geschichte von Absturz,  von Gott und dem Teufel,  vom Nullpunkt,                     von Freuden und Lebensmut

Mai 18.05.2017                   Gebote – Verbote – Angebote                                                 Die 10 Gebote – Richtschnur mit Verbindlichkeit?  Gar nicht einzuhalten,                       wir sind doch auch nur Menschen.                                                                                         Kompass für das Leben -  oder Lernstoff aus der Konfirmandenzeit?

Juni 15.06.2017     Diakonie – mehr als ein Wort                                                 Diakone werden in den ersten Gemeinden der Christenheit gebraucht -                             später dann der Diakonie -  helfen – handeln – dasein.                                                              Bis heute – und wir in Bonhoeffer sind: diakonische Gemeinde. Was heißt das?

Thomas Holzvoigt, P                                             E.Mail  Holzvoigt@gmx.net                   Telefon 57 32 40