Ev.-Luth. Dietrich-Bonhoeffer-Gemeinde

Ehrenamt und freiwilliges Engagement


Sie haben ganz besondere Fähigkeiten oder würden gerne neue Ideen verwirklichen? 
Sie möchten sich in Ihrer Freizeit für andere engagieren?
Fragen Sie uns!
Stellen Sie uns Ihre Idee vor und wir überlegen gemeinsam, wie man Ihr Projekt umsetzen, Ihre neue Gruppe gründen oder Ihr Hilfsangebot an die richtigen Menschen weitergeben kann. 
Wir haben Intresse an ihren Fähigkeiten und Vorstellungen und würden Sie gerne kennen lernen. Schauen Sie einfach mal rein. Sie können mit uns nach Ihren Wünschen Absprachen treffen. 
Unser Gemeindebüro: 0511/57 14 34.

OASE

Vieles haben wir bisher in Eigenarbeit geleistet – nun sind die Fachleute dran. Dank der großzügigen Gemeindespende in Höhe von ca. 6.300 Euro wird im Mai der Bau des Brunnens professionell erfolgen, die Teilüberdachung der Terrasse und auch gegen das ewige Kraut, das aus den Fugen des Pflasters sprießt, könnte sich eine Lösung abzeichnen. Dann fehlen noch Sitzmöglichkeiten, die Abstützung der Terrasse, dies und das und dann können wir und alle, die noch mithelfen möch- ten, wieder als Laien dies und das machen. Vor allem aber auch das: bei einem gemeinsamen Danke-Schön- Abend die OASE einweihen.    Thomas Holzvoigt

Dietrich Bonhoeffer -  Gefängniszelle und Texte



Am Samstag, den 26.08.2017 fand rund um die Marktkirche im Jubiläumsjahr der Reformation ein Fest für alle statt. Dietrich Bonhoeffer - Theologe – Wider- standskämpfer - Gefangener – ermordet. Martin Luther – Theologe – Wider- standskämpfer – Gefangener auf der Wartburg – gestorben. Beide verbindet die Klarheit, das Wort und die Schrift, die Entschiedenheit, die Konsequenz. Wir, die Dietrich-Bonhoeffer-Gemeinde, waren bei diesem Fest rund um die Reformation dabei mit einer der Gefängsniszelle Bonhoeffers nachempfundenen Zelle. Dazu brauchte es eine Gefängniszelle und Inhalte. 

Wir brauchten eure Hilfe – wir luden ein: Zellenbau - Bau der Konstruktion, sägen, malen, kleistern. 

Schreibaktion

Sie haben (handschriftlich) einen Text von Dietrich Bonhoeffer (nicht nur „Von guten Mächten“) auf ein Blatt Papier geschrieben, es durften auch Ausschnitte sein – alle Texte wurden dann in der Zelle an die Wände geheftet.

Eine Wand blieb zum weiteren Beschriften frei, wenn viele Besucher diese Zelle betreten, schweigen, lesen und über ihr Christ- Sein nachdenken können. Christ – Widerstandskämpfer – gefangen in Strukturen - frei im Glauben.

Karl-Martin Harms, Thomas Holzvoigt 

Eine bunte Welt

Vom 29.8. - 31.8. gibt es im Roderbruch wieder eine Kinderstadt, die von Menschen aus vielen verschiedenen Einrich- tungen, auch aus der Dietrich-Bonhoeffergemeinde, gerade vorbereitet wird. Nähere Infos beim Kulturtreff Roderbruch..